Trance Healing

ist eine Methode der medialen Energiebalancierung, die ihren Ursprung im englischen Spiritismus hat. Das Heilmedium versetzt sich in einen Trancezustand (worunter ein tiefenentspannter Zustand zu verstehen ist) und  wird dann Mittler für ausgleichende Energien aus der geistigen Welt.  Das Medium  stellt den Fokus und die Verbindung für die Helfer aus der geistigen Welt her. Blockaden, die Krankheiten verursachen, können dabei gelöst werden, wodurch dem Körper die Möglichkeit zur Selbstheilung gegeben wird.

Die Sitzungen haben eine stark harmonisierende Wirkung  und bringen den Menschen wieder in Einklang mit sich selbst.

Selbstverständlich ersetzt diese energetische Balancierung weder den Arztbesuch noch würde ich es empfehlen oder gut heißen, eine schulmedizinische Behandlung abzubrechen. Ich greife ebenso zu schulmedizinischen Medikamenten, wenn sie notwendig sind, und würde niemandem davon abraten. Auch gebe ich keine Heilversprechen ab.

Trance Healing für Tiere

Tiere reagieren sehr gut auf Trance Healing. Im Gegensatz zum Menschen werden sie nicht von ihrem Verstand behindert. Ungleichgewichte in ihrem Energiefeld können recht schnell behoben werden. Die Behandlung kann sehr gut als Fernheilung durchgeführt werden. In diesem Fall benötige ich ein Foto des Tieres sowie eine Kurzbeschreibung des Problems.

Auch Verhaltensprobleme können manchmal schnell behoben werden. So konnte ich bespielsweise (in Teamarbeit mit meinem Sohn) die Ängste meines Hundes Vito beim Autofahren in der Transportbox in nur einer Sitzung inerhalb von 2 Tagen beheben. Er war in Panik in der Box und hatte darin so gesabbert und gehechelt, dass die Unterlage in der Box innerhalb kürzester Zeit komplett durchnässt war. Weitere Beispiele für Anwendungsbereiche von Trance Healing bei Tieren stehen in den Erfahrungsberichten.

Wie viele Sitzungen nötig sind, hängt davon ab, wie viel beim Tier „zu balancieren“ ist. Meist werden energetische Behandlungen dann in Betracht gezogen, wenn ein Tier körperliche Beschwerden hat, für die es keine Diagnose gibt oder wenn es chronisch krank ist, ohne Chance auf schulmedizinische Heilung bzw. Verhaltensprobleme nicht lösbar sind.